Zum Inhalt springen

Gemeinden

Gemeinde_20040711-25-AR28.png

Gemeinde macht Schule
Was haben Gemeinde und Schule gemeinsam? Richtig: Beide verbringen viel Zeit mit Schülern. Im Jugend- oder Teenkreisen sitzen Schüler aus unterschiedlichen Schulen zusammen. Sie treffen sich zum gemeinsam Gebet, Bibellesen und Austausch. Jugendliche wollen ihre Fragen stellen, stehen vor schulischen Herausforderungen und müssen wichtige Entscheidungen treffen. Die Gemeinde ist häufig der Ort, an dem sie Kraft für den Alltag tanken.

Schulbeweger-Abend
Wir sind davon überzeugt, dass Gemeinde noch mehr kann: Gemeinsam mit einem Referenten der Schüler-SMD, des Bibellesebundes und des ejws können Sie einen inhaltlichen Abend zum Thema Schulbeweger anbieten. Wie gelingt Christsein an der Schule? Wie kann ich als Einzelner etwas in meinem Umfeld bewegen? Was können wir als Gruppe verändern?

Schulbeweger-Kurs  
Der Schulbewegerkurs hilft dabei, die Schulwirklichkeit der Jugendlichen zum Thema zu machen. Er bietet thematische Einheiten und Stundenentwürfe zu Themen wie Mobbing, Leistungsdruck oder der Herausforderung den Glauben im Schul-Alltag zu leben.
Weitere Infos und Bestellmöglichkeit unter: PRODUKTE

Kooperationen mit Schulen
Viele Schulen sind offen für die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern. An vielen Stellen hat die evangelische Jugendarbeit gute Erfahrungen mit schulbezogener Jugendarbeit gesammelt. Beliebte und bewährte Kooperationsmodelle finden Sie unter www.schuelerarbeit.de/jugendarbeit-schule/kooperationsmodelle/

Schaffen Sie eine Verbindung von Gemeinde und Schule. Die Gemeinde motiviert und ermutigt junge Menschen, erste Glaubensschritte zu gehen. Die Schule ist der Ort, an dem sie Erfahrungen sammeln und der Glaube an Jesus Christus konkret wird. Wir sind davon überzeugt, dass Jesus sich für das Leben in der Schule interessiert und Schüler in ihrem Alltag begleiten will.