Zum Inhalt springen

Lehrkräfte

Als Lehrer oder Lehrerin Schulbeweger sein?!

Schule ist ein Ort, an dem so viele unterschiedliche Menschen zusammenkommen. Wie genial, dass Sie als Lehrer oder Lehrerin an Ihrer Schule sind! Sie sind an einen Platz gestellt, an dem Gott Sie gebrauchen will. Ihnen stehen großartige Mittel und Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können junge Menschen über einen längeren Zeitraum prägen und ihnen Wissen und Kompetenz vermitteln. Jesus möchte Ihre Schule in Bewegung bringen. Wie wäre es, jeden Morgen mit Jesus gemeinsam in die Schule zu gehen? Das stärkt in den täglichen eigenen Herausforderungen und Sie können gleichzeitig Salz und Licht an Ihrer Schule sein! Wie genau das passieren kann? Wir haben einige Möglichkeiten für Sie zusammengestellt. Wie viel Zeit und Energie Sie investieren, liegt im eigenen Ermessen und den verfügbaren Ressourcen. Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

SBK unterstützen

Gibt es an Ihrer Schule einen SBK (Schülerbibelkreis bzw. Schulbewegerkreis)? Ein SBK trifft sich ein- bis zweimal pro Woche in der Pause oder Freistunde zum gemeinsamen Gebet, Bibellesen und Austausch. Einige SBKs nehmen dabei konkret ihre MitschülerInnen und anderes Schulpersonal im Gebet und Gespräch in den Blick. Unterstützen Sie doch gerne diesen SBK durch Ihr Gebet und/oder als Ansprechperson für die Raumsuche, den Schlüsseldienst oder um Bibeln zur Verfügung zu stellen, ... Oder Sie gründen einen solchen Kreis, indem Sie Schüler und Schülerinnen konkret ansprechen, die dabei sein könnten. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Projekttage anbieten

Fast jede Schule hat am Ende des Schuljahres Projekttage. Je nach Möglichkeit können diese frei ausgestaltet werden. Wie wäre es mit einer Aktion für die Schule, einer gemeinnützigen Aktion für den Stadtteil, die Stadt o.ä.? Zu Weihnachten bietet sich z.B. "Weihnachten im Schuhkarton" an, wobei sich ja jedes Jahr viele Schulklassen beteiligen.

Spenden sammeln

Gemeinsam mit Ihrem Schulkurs könnten Sie für eine bestimmte Organisation Geld sammeln. Das ist eine Chance, um Schüler und Schülerinnen zu ermutigen, sich für Ihre Überzeugungen stark zu machen und andere zu unterstützen.

PrayDay365 nutzen

Wie genial, dass für uns als Christen das Gebet nicht in feste Strukturen verpackt ist, vielmehr können wir 365 Tage im Jahr überall und zu jeder Zeit beten. Daraus ist der Prayday365 entstanden. Wie wäre es, konkret für die Schule zu beten und Schüler und Schülerinnen zu unterstützen, die sich zum Beten treffen oder eine Gebetsveranstaltung planen? Mehr Informationen unter www.prayday365.de.

PrayerSpaces veranstalten

Warum nicht für ein oder zwei Tage oder sogar für eine Woche einen kreativ gestalteten Gebetsraum (PrayerSpace) anbieten? Die Gebetsstationen ermutigen Schüler und Schülerinnen, über sich selbst, über ihre Beziehungen und über ihren Platz in der Welt nachzudenken und darüber, was sie fühlen und glauben. Mehr Informationen unter www.prayerspaces.de.

Vernetzung mit christlichen Lehrkräften

Gemeinsam unterwegs zu sein ist inspirierend und ermutigend. Dafür gibt es die Plattform ACP, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Pädagogen/Lehrender der Akademiker-SMD. Neben der Frage, wie man das Christsein im Beruf leben kann, bietet die ACP die Gelegenheit, sich inhaltlich mit pädagogisch relevanten Themen auseinanderzusetzen. Dafür bietet sich die jährlich stattfindende ACP-Tagung, aber auch weitere Vernetzungsangebote an. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schulstartgottesdienste

Sie möchten in Ihrer Gemeinde das Thema "Schule" im Gottesdienst unterbringen oder einen speziellen Gottesdienst zum Schulanfang gestalten? Fertige Konzepte stehen Ihnen zur Verfügung, die Sie gerne herunterladen und weitergeben können. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Der Markt der Möglichkeiten ist groß

Es ist genial, dass Sie an Ihrer Schule sind! Seien Sie mutig und überlegen Sie, was an Ihrer Schule konkret verändert werden kann. Sie sind Schulbeweger, weil sie von Jesus bewegt Schule bewegen können. Viel Segen dafür!

Für weitere Anregungen oder Fragen stehen wir, die ReferentInnen der Schüler-SMD, des Bibellesebundes und des ejw gerne zur Verfügung.