Zum Inhalt springen
hero_schulbeweger.jpg

Stell dir vor, an deiner Schule gibt es Schüler, die mit offenen Augen durch die Schule gehen und sich nicht damit zufrieden geben, dass alles so bleibt wie es ist. Schüler, die füreinander beten und miteinander für ihre Schule. Schüler, die überlegen, wie sie einen Unterschied machen können. Und so gemeinsam von Jesus bewegt Schule bewegen. 

Von Jesus bewegt Schule bewegen 
Stell dir vor, es gibt immer mehr Schüler (und auch Lehrer und Eltern), die sagen: Uns bewegt unsere Schule. Jesus bewegt uns. Darum setzen wir uns in Bewegung. Wir sind Schulbeweger! Bist du dabei?

Jesus bewegt Schule
Jesus bewegt, was an Schulen abgeht und was Schüler dort erleben. In der Schule verbringst du, wie Millionen andere Schüler, wichtige Jahre deines Lebens. Jesus interessieren die Menschen, die dort lernen, lehren, arbeiten und leben. Schule liegt ihm am Herzen. Deshalb möchte Jesus an deiner Schule etwas bewegen.

sehen. beten. konkret handeln. 
Inspiriert davon, wie Jesus gelebt hat, haben wir in drei Schlagworten zusammengefasst, was Schulbeweger tun: sehen. beten. konkret handeln.

Es fängt mit dem Sehen an. Hinschauen und wahrnehmen, was los ist. Und dann bete für deine Mitschüler und für deine Schule! Danke ihm für das Gute, dass du entdeckst. Sei offen für das, was er dir über dich und deine Schule sagen will. Wenn dir Dinge an deiner Schule auffallen, die nicht gut sind, dann bitte Gott, dass er hilft. Dass er dir Ideen schenkt, was du tun kannst. Und dann: werde aktiv! Handle konkret und bring dich im Schulleben ein! Das kann z.B. heißen, für einen konkreten Mitschüler dazusein, vielleicht hast du auch die Chance, dich als Klassensprecher oder in der Schülervertretung zu engagieren.

Sei ein Schulbeweger
Als Schüler hast du beste Voraussetzungen Schulbeweger zu sein! Du hast zwar keine Wahl, ob du zur Schule gehst oder nicht, aber du kannst dich dafür entscheiden, deine Schule als Ort zu begreifen, wo Jesus dich gebrauchen will. Du weißt, was an deiner Schule abgeht und was deine Mitschüler bewegt. Durch dich kann und will er etwas an deiner Schule verändern. Dabei geht es zuerst nicht um bestimmte Aktionen. Schulbeweger zu sein, ist ein Lebensstil, geprägt von sehen. beten. konkret handeln.

SBK
Als Schulbeweger an der Schule unterwegs zu sein, bedeutet keinesfalls alleine die Schule bewegen zu müssen - ganz im Gegenteil! Erstens hast du Jesus an deiner Seite und zweitens kannst du dich mit anderen Schulbewegern zusammentun. Ein SBK ist ein richtig guter Treffpunkt für alle Schulbeweger, um sich gegenseitig zu ermutigen und dabei zu helfen sehen. beten. konkret handeln. im Schulalltag einzuüben. Gemeinsam könnt ihr euren Glauben leben und andere dazu einladen.  

Du bist dran
Jetzt bist du gefragt, herauszufinden, was du gemeinsam mit Jesus an deiner Schule bewegen kannst. Mach die Augen auf, bete und tu dann das, was bei dir dran ist: in deiner Klasse, im SBK, auf dem Pausenhof oder wo auch immer.

Auf dieser Website findest du Ideen, wie es gehen kann und Material, das dir dabei hilft. 

Wir unterstützen dich gerne und helfen dir, dich mit anderen Schulbewegern zu vernetzen. Kontaktformular